Saarbrücken – Forbach

zurück zu  Vorwort Loire-Tour

Meine Notizzettel sind etwas lückenhaft. Zurzeit jedenfalls noch.

Ich erinnere mich aber dunkel, dass ich früh morgens am Bahnhof Saarbrücken ankam, eine Kaffee erstand, von (ach wie sag ich’s politisch korrekt, naja:) mir Angst einflössenden Biertrinkern um etwas Geld gebeten wurde und hastig den Bahnhof verließ und dabei den Kaffee verschüttete.

Ich erinnere mich auch, dass ich im Elsaß eine Antwort (fast) Deutsch bekam und dass ich in der Nähe von Forbach (12 km Google-Maps) eine Radpanne hatte (die einzige auf meinen Touren bisher), die ich an einer Bar reparierte.

weiter mit Nancy