„Braunschweiger Landesverein für Luftfahrt“

ballonfahrtDer in der SYMFORTD-Geschichte „Hedwig-Suche“ erwähnte „Braunschweiger Landesverein für Luftfahrt“ gab es wirklich.

Der Artikel links in der Landeszeitung brachte die Idee für die Suche in der Luft.

Weitere Infos über den Verein uns Ballonfahrten bei:

Dietrich Hummel

Flugsport in Braunschweig bis 1945

Ob die Fahrt wie in der Hedwig-Suche in einer inzwischen überarbeiten Fassung beschrieben auf dem „Großen Exerzierplatz an der Salzdahlumer Straße“ gestartet wurde, konnte ich zunächst nicht einwandfrei recherchieren.

Auf eine Anfrage per E-Mail teile mir Herr Hummel mit: „ass vom Großen Exerzierplatz an der Salzdahlumer Straße niemals Ballonaufstiege stattgefunden haben. Dort gab es keine Möglichkeit, Ballone mit Leuchtgas zu füllen.

Fast alle Braunschweiger Ballonaufstiege fanden vom Gaswerk an der Taubenstraße aus statt. Dort konnten zwei Ballone gleichzeitig  befüllt werden. Dies gilt auch für den Doppelstart anlässlich der Tauffahrt des Ballons Braunschweig III am 22.03.1925.“

Vielen Dank Herr Hummel!

Nach der Website der Stadt Braunschweig wurde der Große Exerzierplatz zum zum 1. Oktober 1923 gekündigt, ein neuer Platz in der Kralenriede wurde ab Herbst 1926 durch das Braunschweiger Militär genutzt.

siehe:

Der Große Exerzierplatz

Siehe auch:

Dietrich Hummel

Erste Flugveranstaltungen in Braunschweig

und eine

Karte des Landungsplatz