Zwischen den Jahren 17/18

Die Info-Sender, die ich gerne auch mal nachts sehe, habe wieder das eine oder andere über den Nazarener ausgestrahlt.

Nach dem was ich da erfahren habe, ist als einziges gesichert, dass er am Kreuz gestorben ist. Relativ sicher schein auch, dass er die Bergpredigt gehalten hat.

Alles andere ist in den Berichten des Neuen Testaments, den Evangelien zu entnehmen. Und das ist eventuell ein Fake, wie man heute sagt.

So ist, folgt man den Info-Sendern, weder die Geschichte der Volkszählung, die Unterkunft im Stall und die Geburt sowie die der Besuch der 3 Könige, geschichtlich wahrscheinlich.

Auf dem Weg von der Botschaft der Evangelien bis zur Gründung der christlichen Kirche ist dann vieles passiert. Und die Botschaft der Bergpredigt hat in der Geschichte des Christentums nicht immer das Wichtigste. Vielmehr hat die monotheistische Kirche oft zur Legitimierung von Herrschaft und Kriegen (z. B. gegen sogenannte Ungläubige).

Da sind die christlichen Kirchen nicht besser als Judentum und Islam oder dem Erfinder des Monotheismus Echnaton.

Ich kenne viele Christen, die der Botschaft Bergpredigt folgen.

Aber es gibt eben auch die andere Geschichte, und neue Hassprediger, die sich auf die Bibel berufen. Die gibt’s auch in den anderen monotheistischen Religionen.

Auch die „Diskussion“ über „altes“ christliches Liedgut u.a. auf Facebook ist merkwürdig.

Ich mag „Last Christmas“ von Wham auch nicht. Doch nicht weil es nichts mit dem Christentums zu tun haben soll. Diese Art von Musik ist halt nicht mein Geschmack. Dass ich das Lied auch noch als Ohrwurm nicht loswerde, macht es noch schlimmer.

2017 war für mich okay. Bis auf den weltweiten Rechtsruck und teilweise religiös begründeten Kriegen und Anschlägen.

In der Hoffnung, dass 2018 besser oder mindestens nicht schlimmer wird hoffe ich.

Und ich wünsche es meinen Geschwistern, alten und neue Freunden und Bekannten, Boulefreunden, der Doko- und Fußball-Runde, ehemaligen Kollegen, Thekenmitsitzer, Facebook-Freunden sowie an FB-Gruppen-Mitgliedern etc.

Dass ich 2017 wieder Pétanque in der Liga gespielt habe und unser Team aufgestiegen ist, war eines der Höhepunkte. Auch das ich das einiges auf Gazette-BS  und Symfortd veröffentlicht habe ebenfalls. Die Schaffenspause, die ich hier eingelegt habe, kann ich hoffentlich beenden.

Und hoffentlich spiele ich 2018 auch mehr Pétanque.