Die Umfaller

24.07.17

Die FDP / F.D.P. / fdp wurde ja oft als Umfallerpartei bezeichnet. Nun tönt Herr Lindner, er wolle zum ersten Mal konsequent auftreten.

Die einzige konsequente Haltung der FDP an die ich mich erinnere, ist die Haltung nach der Spiegel-Affäre, und ein Herr Strauß musste seine Hut nehmen. Ausgerechnet die SPD ermöglichte dann seine Rückkehr nach Bonn.

Die folgenden Umfaller in der Geschichte der sog. „Liberalen“ unterschieden sich nicht von dem Lindner-Auftritt vor wenigen Tagen. Es ging um Klientenpolitik, um sog. Marktwirtschaft – die eigentlich nichts anderes als Manchester-Kapitalismus war. Selbst Herr Erhardt wird sich bei der Umdeutung von Marktwirtschaft im Grabe rotiert haben.

Mit der Abkehr von Freiburg hat die Partei neben der Glaubwürdigkeit auch viele Mitglieder verloren. Die damalige Partei-Mitte, die sog. Sozial-Liberalen. Aber auch die Radikal-Liberalen im „Dunstkreis“ der Jungdemokraten. Die letzteren hat man zum Teil bewusst vertrieben. Einige aus der ehemaligen Mitte sind geblieben, haben der fdp als liberales Mäntelchen ein freisinniges Alibi verschafft.

Der Auftritt Lindners ist die konsequente Fortsetzung der Haltung der fdp nach Freiburg. Auch wenn er etwas anderes glaubt.

Die verschiedenen Schreibweisen der Partei sind beabsichtigt. Die Mende-FDP war die Partei ohne Punkte. In der Freiburger Zeit wurden bewusst Punkte hinter den Buchstaben gesetzt. Nach dem Wandel in eine Unternehmerpartei wurde zeitweiser alles klein geschrieben, manchmal mit einem .de dahinter.